Altersvorsorge mit Dividenden Aktien

Sicherheit und Vorteile in der Altersvorsorge mit Dividenden Aktien

Konventionelle Sparprodukte sind für die Altersvorsorge heute sichtlich ungeeignet. Die lockere Geldpolitik der EZB in den vergangenen Jahren hat dazu geführt, dass der klassische Sparer keinen Zins mehr erhält und bestenfalls mit Negativzinsen und einer Minderung seines Sparguthabens rechnen muss. Aktien sind aber volatil und bringen ein erhöhtes Risiko des Verlusts mit sich – oder doch nicht?

Was sind Dividendenwerte bei Aktien?

Dividenden sind anteilige Gewinne, die Dir als Aktionär eines Unternehmens ausbezahlt werden. Nicht zu verwechseln sind Dividenden Aktien mit der Ausschüttung von Genussscheinen, auch wenn sie an das selbe Unternehmen wie der Dividendenwert der Aktie gekoppelt sind. Das Investment in einnahmestarke Aktien mit Dividendenausschüttung erzielt ein passives Einkommen, durch das sich die eigene Altersvorsorge stärken lässt. Die Performance der Dividenden steht mit dem Kapital- und Nachfragezuwachs des aktienausgebenden Unternehmens im Zusammenhang. Daher lohnt es, bei Dividenden Aktien auf renditestarke Unternehmen in zukunftsweisenden Branchen zu vertrauen.

Warum konventionelle Altersvorsorge heute nicht mehr sinnvoll ist

Früher standen die kapitalbildende Versicherung, die private Rentenversicherung oder ein Bankensparplan zur Altersvorsorge im Fokus. Doch in Zeiten des Niedrigzins und der geopolitischen Unsicherheiten und Krisen lohnt sich diese Perspektive im Bezug auf die finanzielle Sicherheit im Rentenalter nicht. Wer sein Geld auf der Bank deponiert, muss mit einer Nullverzinsung rechnen und dabei zusehen, wie sich der Wert der Altersvorsorge allein durch die Inflation verringert. In Anbetracht des immer geringeren Vorlaufs der Rentenkassen darf die private Altersvorsorge nicht ins Hintertreffen gelangen. Es ist ein Fakt, dass Du mit der staatlichen Rente allein das Risiko der Altersarmut erhöhst und nach mehr als 40 Jahren Berufstätigkeit im Endeffekt zusätzliche Sozialleistungen beantragen musst. Um dem zu entgehen gibt es nur eine einzige Möglichkeit. Du musst selbst vorsorgen und Dich dabei auf eine Option berufen, die mit einem optimierten Verhältnis aus Kosten und Leistung zur hohen Rendite führt. In diesem Bereich steht das passive Zusatzeinkommen durch Dividenden Aktien im Vordergrund und bietet Möglichkeiten, die auch perspektivisch betrachtet kein Zins und kein staatlicher Sparplan erreichen kann.

Mythen und Fakten zum Aktienmarkt – Dividenden Aktien im Fokus

Dass der Aktienmarkt volatil ist entspricht der Wahrheit. Doch Du musst Unterschiede zwischen sicheren Aktien, Dividenden Aktien und besonders wankelmütigen Aktien machen. Die Volatilität kannst Du aushebeln, in dem Du bei der Auswahl der Aktien nach einem klaren Konzept und der Wachstumsprognose des Aktienunternehmens vorgehst. Je höher die Ertragskraft, die Konjunktur und die Dividendenpolitik eines Unternehmens ist, umso mehr Gewinn kannst Du allein über den Dividendenwert erzielen. Langfristig betrachtet sind Dividenden Aktien immer eine Chance auf Rendite, die mit Geduld und Deinem Investment über mehrere Jahre und Jahrzehnte zu einer rentablen Angelegenheit wird. Sieh von Aktien von Unternehmen ab, die ihre Dividenden allein ins Firmenwachstum stecken und nicht an die Aktionäre auszahlen. Wenn Du in besonders stabile Dividenden Aktien investierst, wird der Gewinn zwar nur langsam, dafür aber sicherer und unter Ausschluss von Verlustrisiken wachsen. Für die Altersvorsorge solltest Du Dein eigenes Risikopotenzial konkret auswerten und anschließend strategisch anwenden. Es empfiehlt sich, verschiedene Dividenden Aktien zu erwerben und hier auch in unterschiedlichen Risikoklassen zu entscheiden.

Es gibt keinen Grund, den Aktienmarkt vollständig aus dem Portfolio zu streichen. Wenn Du auf die größten Konzerne mit kontinuierlichem Wachstum und der Ausschüttung von Dividenden setzt, erzielst Du ein sicheres passives Einkommen für einen höheren Lebensstandard im Alter.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für ein Investment in Dividenden Aktien. Bei vielen Unternehmen ist ersichtlich, dass die Bewertungen in den nächsten Jahren steigen und dementsprechend ein positives Fundament für die Gewinnausschüttung in Dividenden erhalten. Der Pik der Dividendenwerte ist noch nicht in Sicht, so dass Du grundsätzlich von einem Anstieg ausgehen kannst.

Wie in Dividenden Aktien investieren?

Beim Broker Vergleich kannst du die besten Broker miteinander vergleichen. Einfach Depot anlegen und mit dem Investieren beginnen. Wenn dir Sparpläne nicht wichtig sind, dafür aber günstige Gebühren und einfache Bedienung über das Smartphone, so kann ich dir aus dem Broker Vergleich besonders Trade Rebublic empfehlen, welchen ich ebenfalls selbst nutze für einmalige Investments.

 

Die staatliche Altersvorsorge macht dich arm!

Sinnvolle Altersvorsorge mit „Dividende statt Rente“

Machst du dir Sorgen wegen deiner Altersvorsorge und hast zu wenig Rente fürs Alter? Das geht vielen so und betrifft längst nicht nur dich. Die staatlichen Renten sind schon lange nicht mehr sicher und Rentenkürzungen sind mit Sicherheit auch für dich kein unbekanntes Thema mehr. In Zeiten der stetigen Veränderung und staatlich legitimierter Plünderung unserer Sozialkassen ist die Rente alles andere als sicher. Ein Thema, bei dem große Unsicherheit herrscht und wo keiner weiß, ob er später überhaupt noch eine Rente erhalten wird.

Dazu gesellt sich brandaktuell aber noch ein weiterer Aspekt, der bei den Menschen großen Unmut auslöst – die Rede ist von den Niedrigzinsen. Die Geldanlage, wie wir sie in früheren Tagen kannten, ist aktuell schier undenkbar. Du hast dein Geld auf einem Sparbuch oder Tagesgeldkonto liegen oder noch schlimmer, auf dem Girokonto? Dann frißt die Inflation jeden Tag an deinem Geld und du solltest ganz dringend handeln.

Statt also auf eine niedrige Rente zu bauen, sollte bei dir ein Umdenken stattfinden. Eine sinnvolle Altersvorsorge ist beispielsweise mit der Aktien-Dividende möglich.Also eine Geldanlage in Aktien, welche eine Dividende zahlen und dadurch nebenbei für passives Einkommen sorgen.

Weshalb du dich von der Rente als Altersvorsorge verabschieden solltest

Geld auf dem Sparbuch oder auf dem Tagesgeldkonto anlegen und dafür attraktive Zinsen erhalten – diese Zeiten sind dank EZB und Niedrigzinsen lange vorbei.

Legst du aktuell beispielsweise das Geld auf der Bank an oder lässt es auf dem Tagesgeldkonto liegen, so verlierst du durch die Inflation jeden Tag Geld. Du kannst pratisch zusehen, wie dein Geld immer weniger wird. Natürlich nicht in der Summe, sondern an Kaufkraft, die dein Geld durch die Inflation stetig verliert.

Die klassische Rente wie wir sie kennen, reicht schon lange nicht mehr aus. Am Ende zahlst du sogar deutlich mehr ein, als du am Ende rausbekommst. Aus diesem Grund solltest du handeln und einen alternativen Plan für eine sinnvolle Altersvorsorge entwickeln. Nimm deine Altersvorsorge selbst in die Hand und werde dadurch gleichzeitig finanziell frei.

In Dividenden investieren: Die sinnvolle Lösung, um passives Einkommen zu generieren

Starke Dividendenaktien bieten dir den Vorteil, dass du mit einer klaren Dividendenstrategie eine zusätzliche Einkommensquelle aufbaust und passives Einkommen generierst.

Weitere Vorteile von Dividenden-Aktien sind:

  • Dividenden sind weniger risikoreich und nicht zwingend von der Kursentwicklung abhängig. Auch bei fallenden Kursen kann die Dividende, also deine Einnahmen, steigen.
  • Du erhältst regelmäßige Auszahlung und brauchst dich durch eine klare Dividendenstrategie nur wenig um deine Aktien kümmern
  • Das Investieren in Aktien und speziell in Dividenden wachsen meist mit dem Erfolg eines Unternehmens.
  • Du kannst Dividenden einfach als Einkommen verleben oder in weitere Aktien investieren und dadurch vom Zinseszinseffekt profitieren.

Wie du siehst, sind Dividenden eine mehr als sinnvolle Lösung für die Altersvorsorge. Wenn du also von der Rente im Alter etwas haben möchtest, solltest du dein Geld von der Bank und weiteren Geldanlagen umschichten und durch Dividendenaktien ein passives Einkommen zu erzeugen.

Wenn du noch keinen Broker hast um an der Börse zu investieren, schau dir unbedingt mal den Broker Verleich an, da findest du eine gute Übersicht der besten Broker um mit deiner Altersvorsorge zu beginnen.

 

Sparplan für Tencent Aktie

 

Tencent Aktie, Chart-Quelle: Finanzen.net

Tencent Aktie

WKN: A1138D / ISIN: KYG875721634

Ich hatte die Aktie von Tencent ja schon länger in meiner Watchlist, da Tencent in Asien Marktführer in vielen Bereichen ist. Zum Beispiel gehört Tencent der Messenger-Dienst „WeChat„, welcher in Asien der wohl meistgenutzte Handy-Messenger ist, ähnlich wie hierzulande WhatsApp. Über WeChat kann man nicht nur chatten, sondern auch bezahlen und ist die Nummer 2 auf den chinesischen Mobile-Payment Markt. Ein Markt mit noch enormen Wachstumspotential.

Buchtipp: Investieren in China: So profitieren auch Sie vom größten Markt der Welt

Doch dies ist nur ein winziges Beispiel der zahlreichen Geschäftsfelder von Tencent. Mit Tenpay betreibt Tencent zum Beispiel ein Online Bezahlsystem, welches mit PayPal vergleichbar ist. Die Geschäftsfelder von Tencent sind enorm und vor allem auch erfolgreich.
Wer näheres über die Aktie erfahren will, dem empfehle ich das heute veröffentlichte Video von Torsten Tiedt auf seinem YouTube Kanal von Aktienfinder. Da dieses Video heute erschienen ist, macht es wenig Sinn wenn ich nun hier auch nochmals näher auf Tencent eingehe.

Das Vorstellung der Tencent Aktie im Video von Torsten gab mir dann auch den nötigen Anstoß die Aktie endlich ins Depot zu holen, statt nur weitere Monate zu beobachten. Daher habe ich heute bei meinem Dividenden-Depot bei der Consorsbank einen Sparplan i.H.v. 50 Euro angelegt, der immer zum 1. eines Monats ausgeführt werden soll. Somit werde ich ab 1. Oktober erstmalig die Tencent Aktie in meinem Depot haben.

Tencent ist zwar leider kein guter Dividendenzahler, aber durch die weitere Wachstumsaussichten sehe ich bei Tencent langfristig eine gute Rendite, zusammen aus Dividenden und Kursgewinne. Tencent hatte in den letzten Jahren großes Wachstum verzeichnet und ich gehe fest davon aus, dass Tencent auch in Zukunft weiter wachsen wird. Das Wachstumspotential alleine in Asien ist noch enorm und es gint hier noch sehr viel Luft nach oben. Ein weiterer Grund für das Inventment ist aber auch die Tatsache das ich in Asien bisher noch nicht groß investiert bin und meine Investitionen im asiatischen Raum grundsätzlich weiter ausbauen möchte. Nirgends auf der Welt sehe ich derzeit größere Wachstumschancen als dies in Asien der Fall ist und mit einem Investment in Tencent bin ich bei einem der wichtigsten Internet-Unternehmen Chinas, neben Alibaba, investiert.

Dividendenwachstum

Mein Motto: Dividende statt Rente

Seid gegrüßt, liebe Dividendenfreunde!

Ich begrüße euch auf meiner neuen Seite „Dividende statt Rente„, welche seit 2018 mein neues Motto in Sachen Altersvorsorge ist. Denn 2018 habe ich zum ersten Mal in meinem Leben in Aktien investiert, weil ich endlich zur Erkenntnis gekommen bin das ich dringend etwas sinnvolles mit meinem Geld machen sollte und vor allem mit bereits 40 Lebensjahren, mich schleunigst um meine Altersvorsorge kümmern sollte.

Im laufe der letzten Monate, nach zahlreichen Aktienkäufen, habe ich mich inzwischen auf die sog. Dividendenstrategie festgelegt und konzentriere mich inzwischen in erster Linie auf Investments in Unternehmen, welche auch eine Dividende an ihre Investoren ausschütten.

Warum Dividendenstrategie?

Der Aktienmarkt ist bekanntlich nicht ohne Risiko und zumindest kurzfristig kann das Depot einiges an Wert verlieren. Wann die nächste Krise kommt weiß Niemand, aber sie wird irgendwann kommen. Die Gefahr ist groß bei einem größeren Rücksetzer, aus Panik vor weiteren Verlusten, auszusteigen und zu verkaufen. Nur wenige Menschen haben die Nerven in der Krise dabei zu bleiben und weiter nachzukaufen. Wenn man jedoch stetig weiter Dividenden erhält, motiviert dies auch in einer Krise dabei zu bleiben.

Ein weiterer Aspekt der für die Dividenden-Strategie spricht ist das grundsätzliche Risiko vor Totalverlust. Während man bei einer Dividendenaktie ständig Einnahmen hat, ähnlich wie Mieteinnahmen bei einer Immobilie, hat man bei einer Wachstumsaktie nur den Kursgewinn.

Geht ein Unternehmen ohne Dividende Pleite und fällt auf Null, was bleibt übrig? Null! Geht jedoch ein ein Unternehmen Plätte das Dividende zahlt(e), so bleibt einem die in der Vergangenheit erhaltende Dividende. Wer steht also besser da?

Natürlich sind diese Überlegungen eher unwahrscheinlich, doch ich fühle mich mit Dividendenaktien einfach besser und genau dies ist eben auch ein wichtiger Punkt bei der Geldanlage. Man muss sich damit gut fühlen und nicht bei jeder Kursbewegung Angst haben allen zu verlieren.

Dividende statt Rente!

Da ich in meinem Leben nur selten eine versicherungspflichtigen Arbeit nachgegangen bin, habe ich mit meinen 40 Jahren so gut wie keine Rentenansprüche erarbeitet. Jung und dumm wie ich war, habe ich mich auch nie mit Altersvorsorge beschäftigt, sondern noch dem Motto gelebt „wir bekommen eh alle mal keine Rente mehr, also was solls“.

Da ich also auf staatliche Rente in Zukunft nicht zählen kann, ist eigene Vorsorge unumgänglich für mich geworden. Und da ich inzwischen bereits ein alter Sack bin, bedeutet dies das ich Gas geben muss um DIVIDENDE STATT RENTE zu kassieren.

Auf dieser Seite werde ich künftig über die Entwicklung meiner Depots berichten.