Mein CapTrader Depot

CapTrader Broker: Mein Auslands-Depot

CapTrader Depot / CapTrader Broker

Bei CAP TRADER habe ich ein kleines Depot bei dem ich schon lange kein Geld mehr einbezahlt habe. Denn CapTrader Broker habe ich vor allem zum Kauf von Aktien aus den USA gewählt, weil die Gebühren dort ziemlich günstig sind und man enorm viel Möglichkeiten hat (die ich aber ehrlich gesagt bisher noch nicht nutze). Ich werde

Für Anfänger ist das CapTrader Depot auf den ersten Blick komplizierter als beispielsweise ein Depot bei der Consorsbank oder OnVista, aber wenn man sich ein wenig damit beschäftigt hat, wird man schnell die vielen Vorteile erkennen und CapTrader lieben. Ich plane jedenfalls für die Zukunft mehr freies Kapital über diesen Broker zu investieren.

CapTrader Konto weltweit guenstige Gebuehren

CapTrader Währungstausch

Gerade zu Beginn war ich bei CapTrader etwas überfordert hinsichtlich des nötigen Währungstausch vor einem Kauf. Wenn man nicht darauf achtet, fallen ganz schnell Gebühren/Zinsen an für das leihen der Fremdwährung. Als ich neu bei CapTrader war hatte ich von diesen Dingen noch keine Ahnung und war dann verwundert wieso ich so hohe Hosten an Zinsen habe. Doch wenn man sich von Anfang an über diese Punkte informiert und verstanden hat, dass man vor dem Kauf seine Währung umtauschen sollte, so erkennt man die Vorteile die man durch die Wechselkurse mitnehmen kann.

Bei CapTrader kaufe ich die jeweiligen Werte grundsätzlich immer an der Heimatbörse und in Dollar, auch wenn das Depot selbst in Euro geführt wird (da ich in Euro einzahle).

Mein CAP TRADER Depot

Bisher bin ich noch nicht dazu gekommen meine CapTrader Daten in Portfolio Performance einzupflegen. Ich bin mir auch noch nicht sicher ob ich dies machen werde, da ich nicht jedes Depot zwingend extra auswerten will/muss. Schließlich kostet dies auch alles zusätzliche Zeit.

Ist CapTrader zu empfehlen?

Für blutige Anfänger, die noch nie eine Aktie gehandelt haben, empfehle ich zum Start eher ein Depot bei der onvista bank oder comdirect, einfach weil es bequemer ist und ohne viel nachdenken sofort gestartet werden kann. Wer sich jedoch schon etwas mit der Börse beschäftigt hat und die ersten Aktien gekauft hat, dem kann ich CapTrader absolut empfehlen. Ganz besonders für den Kauf von US-Aktien. Die Ersteinlage bei CapTrader muss 2000 Euro betragen oder man überträgt Aktien im Wert von 2000 Euro von seinem anderen Broker zu CapTrader. Warum das so ist? Vermutlich weil der Broker ernsthafte Anleger & Trader als Kunden haben möchte. Ich finde das jedenfalls nicht verkehrt, denn wer keine 2000 Euro zum handeln übrig hat, für den ist CapTrader ohnehin nicht die richtige Wahl. Wer ernsthaft an der Börse aktiv sein will, der sollte sich hier ein Depot bei CapTrader eröffnen.